League of Legends Wiki
Advertisement
League of Legends Wiki

Lage vom Meer des Eroberers

Das Meer des Eroberers bildet den westlichen Ozean von Runeterra.

Im Norden grenzt es an Freljord, in der Mitte an Demacia und im Süden an Shurima und den Berg Targon. Südlich des Targons findet sich im Meer des Eroberers das Territorium der Marai.

Die Marai

Die Marai

Die Marai sind ein vastayanischer Stamm, der im Meer des Eroberers lebt. Dort ist es Brauch, einen Gezeitenrufer zu bestimmen, dessen Pflicht darin besteht, einen Mondstein an sich zu nehmen - ein mächtiges Objekt, das man nur in den hoch aufragenden Weiten der Welt an der Oberfläche finden kann. Das Volk der Marai vertraut darauf, dass das Licht des Mondsteins sie vor den Schrecken der Tiefe schützt. Doch die Macht des Steines währt nur einhundert Jahre. Bevor sein Licht erlischt, muss der Gezeitenrufer in die Große Tiefe reisen, eine Tiefseeperle heraufholen und sie an die Oberfläche bringen. Dort findet in der Nacht der Wintersonnenwende des einhundertsten Jahres ein zeremonieller Austausch mit einem Landgänger vom Berg Targon statt, der den Mondstein bei sich trägt. Indem der Gezeitenrufer die Perle gegen den Mondstein eintauscht, stellt er das Überleben der Marai für ein weiteres Jahrhundert sicher.

Verbindung zur Leere

Namis Entdeckung - Auschnitt aus dem Comic "In den Abgrund"

Es ist möglich, dass tief am Meeresgrund ein weiterer Spalt zur Leere existiert. Diese Vermutung bezieht sich auf den offiziellen Comic "In den Abgrund" (Siehe hier). Darin stößt Nami Nami auf der Suche nach der Tiefseeperle auf ein seltsames Gebilde am Grund, von dem ein unheimliches violettes Licht ausgeht. Sie nennt es "wunderschön" und gleichzeitig ein "Albtraum", als ihr die fremdartige Macht bewusst wird.[1]

Der veränderte Marai

In der Nähe stößt sie außerdem auf einen verloren geglaubten Stammesgenossen, dessen Gesichtszüge und Geist verzerrt wirken. Außerdem prangt ein drittes Auge auf seiner Stirn. Seinem Aussehen und Verhalten nach zu urteilen, könnte er die Macht der Leere erfahren haben. Möglicherweise sind die Monster aus den tiefsten Abgründen der See, vor denen sich die Marai durch die Kraft des Mondsteins schützen müssen, durch die Leere veränderte Meereswesen oder sogar Leerenkreaturen aus einem Spalt am Meeresgrund.

Champions

Champion Verbindung
Nami Nami Geburtsort; Gezeitenruferin der Marai

Trivia

Altes Wappen von Bilgewasser

Referenzen

Valoran Nationen

Region icon demacia.png DemaciaRegion icon freljord.png FreljordRegion icon noxus.png NoxusRegion icon piltover.png PiltoverRegion icon zhaun.png Zhaun

Geografische Regionen

Heulende SchluchtEisenstachel-BergeLokfarGroße Barriere

Shurima Nationen

Region icon piltover.png PiltoverRegion icon zhaun.png ZhaunRegion icon die leere.png IcathiaRegion icon die leere.png LeereRegion icon targon.png Berg TargonRegion icon shurima.png Shurima

Geografische Regionen

IxtalKalamandaKumungu

Ionia & Oceania Nationen

Region icon bilgewasser.png BilgewasserRegion icon ionia.png IoniaRegion icon schatteninseln.png Schatteninseln

Geografische Regionen

Insel der Blauen FlammeDer Gewundene Wald

Ozeane

Meer des EroberersMeer des Behüters

Andere Orte der Existenz Nationen

Region icon bandle.png Bandle CityRegion icon targon.png Berg TargonRegion icon die leere.png Leere

Geografische Regionen

Feenwiese

Orte

SchlachterbrückeHeulende SchluchtMogron PassKluft der BeschwörerGewundener WaldUrtistan

Richtfelder

SchlachterbrückeKosmische RuinenKristallnarbeHeulende SchluchtMagmakammerPrüfgeländeSubstruktur 43Kluft der BeschwörerGewundener WaldKriegsinstitutValoranischer Stadtpark

Aus Runeterra
Aus anderen Dimensionen
Advertisement